Ready To Go Green? Hier sind 10 einfache Wege, unsere Erde zu schützen

Umweltfreundlich zu sein, kann wie eine riesige Aufgabe erscheinen, aber es ist eigentlich ganz einfach, täglich umweltfreundlich zu sein, und damit verbesserst du auch dein eigenes Leben. Folgen diesen 10 einfachen, alltäglichen Schritten, um zu einer besseren Umwelt beizutragen und den Planeten, auf dem wir leben, zu schützen.

1. Job als Treeplanter

Treeplanter zu sein ist eine erfüllende, wenn auch manchmal eine sehr schwierige Arbeit. Die Tage sind lang, die Arbeit ist hart, aber nur wenige Dinge sind lohnender. Was hälst du davon, wenn wir mit jedem Kauf einen Baum pflanzen würden?

2. Aufs Auto verzichten

Anstatt mit dem Auto zum nahe gelegenen Lebensmittelgeschäft zu fahren oder den Bus zur Arbeit zu nehmen, solltest stattdessen zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad fahren. Sich statt auf Kraftfahrzeuge auf die eigene Fortbewegung zu verlassen, verbessert nicht nur deine Gesundheit und hält dich in Form, sondern verringert auch die Luftverschmutzung. 

3. Recycle

Wenn du das nächste Mal in den Laden gehst, kauf Dinge, die sich leicht recyceln lassen - wie Glas- oder Blechdosen oder umweltfreundliche Dinge, die aus bereits recycelten Materialien hergestellt sind. Verwende Säcke und Behälter so oft wie möglich wieder. 

4. Kaufe Local

Wenn lokal angebaute Lebensmittel kaufst, unterstützt du Landwirte, die das Ackerland und die Agrarlandschaft erhalten, anstatt Land für die Entwicklung zu verkaufen. Dadurch kommen sie der Umwelt und der gesamten Tierwelt zugute, die auf Feldern, in Wäldern und Teichen gedeiht.

Der Kauf vor Ort unterstützt auch die Nachhaltigkeit und die Erhaltung von sauberem Wasser, Boden und Luftqualität. Ganz zu schweigen davon, dass die Landwirte vor Ort ihren Energieverbrauch drastisch senken, mit dem sie normalerweise weite Strecken zurücklegen müssen, um Nahrungsmittel zu liefern.

5. Minimal leben

Materialistische Güter sind oft verschwenderisch, und es stellt sich heraus, dass sie uns nicht sehr glücklich machen. Immer mehr Menschen erkennen, dass ein einfaches, minimales, erdiges Leben - umgeben von Familie und Freunden und der Verfolgung von Leidenschaften - viel erfüllter ist. Anstatt verschwenderische Produkte zu kaufen und sie dann wegzuwerfen, solltest du lernen, die Unordnung in deinen Häusern zu minimieren. Dadurch wird nicht nur die Menge der Verschwendung verringert, sondern du fühlst dich auch erfüllter, energiegeladener und konzentrierter.

6. Achte auf deine Elektronik

Schalte das Licht aus, wenn Sie nicht zu Hause sind, ziehe den Stecker aller elektronischen Geräte, die du nicht benutzt - du hast bestimmt diesen Rat schon einmal gehört, aber es wird der Umwelt sehr helfen. Du kannst auch deine normalen Glühbirnen mit Kompaktleuchtstofflampen austauschen, damit reduzierst du im Schnitt so viele Emissionen, wie 1 Million Autos von der Straße zu entfernen! 

7. Achte auf den Umgang mit Wasser

Statt ein Bad zu nehmen, dusche einfach mal- Bäder verbrauchen doppelt so viel Wasser wie Duschen. Hältst du Duschen kurz (oder duschen zur gleichen Zeit wie dein/e Lebensgefährt/in), denn allen zwei Minuten können 30 Liter Wasser sparen. Achten auch in anderer Hinsicht auf Wasser - z.B. lass das Wasser nicht laufen, während du dir die Zähne putzt. 

8. Bäume pflanzen

Bäume verbessern die Wasserqualität und verringern die Luftverschmutzung. Selbst wenn du sie nur in deinem eigenen Garten pflanzen, versorgen sie die Luft mit mehr Sauerstoff, hält dein Zuhause kühler (indem sie Schatten spenden, besonders wenn du sie an der Westseite deines Hauses pflanzt) und machen einfach nur glücklich mit ihrer Schönheit. 

9.Wiederverwendbare Kaffeetasse oder Wasserflasche

All diese Starbucks-Kaffees summieren sich - und die Pappbecher werden verschwendet. Um den Planeten zu retten (und auch Geld zu sparen), investieren in einen wiederverwendbaren Kaffeebecher. Dein Kaffee bleibt dann wärmer, du kannst deinen eigenen Kaffee von zu Hause mitbringen, und einige Coffeeshops füllen ihn für dich zu einem reduzierten Preis auf! 

10. Werde einmal pro Woche zum Vegetarier

Eine Fleischmahlzeit weniger pro Woche zu essen, kann der Erde helfen. Du sparst Wasser (für die Produktion von einem Pfund Rindfleisch werden etwa 8000 Liter Wasser benötigt), und du rettest Bäume (für jeden Hamburger von Tieren, die auf Regenwaldland aufgezogen wurden, sind etwa 55 Quadratfuß Wald zerstört worden).